07931 - 964 96 0       07931 - 964 96 99 praxis@arztihresvertrauens.de

Medizinische Informationen für unsere PatientInnen

Informationen zu medizinischen Themen - für Sie von uns in wenigen Worten zusammengefasst. Bitte laden Sie sich Ihr gewünschtes PDF-Dokument einfach herunter!

Übersicht über alle Dokumente


pdf

Anaphylaxie-Notfallset

Informationen für Patienten mit schwerer Allergie zur Ausstattung und zum Umgang mit einem Notfallset. Hier können Sie lesen, wie Sie sich im Notfall verhalten müssen und welche Substanzen in ein Notfallset gehören.
pdf

Bluthochdruck

Erläuterungen zu sinnvollen Lebensstilveränderungen bei Bluthochdruck.
pdf

Calciumstoffwechsel und natürliche Calciumzufuhr

Möglichkeiten zur natürlichen Calciumzufuhr, Angaben zur Konzentration dieses Elements in Nahrungsmitteln.
pdf

Corona-Impfstoff Vaxzevria unter 60 Jahren

Informationen zur Impfung mit Vaxzevria (Astra-Zeneca) bei Menschen unter 60 Jahren.
pdf

Darmkrebsfrüherkennung

Merkblatt des gemeinsamen Bundesausschusses zur Information über die Maßnahmen der gesetzlichen Darmkrebsvorsorge.
pdf

Diabetes Mellitus (Zuckererkrankung)

Möglichkeiten zur nichtmedikamentösen Beeinflussung des Stoffwechsels bei erhöhten Blutzuckerwerten.
pdf

Eisenstoffwechsel und Eisenmangel

Erläuterungen zum täglichen Eisenbedarf sowie zu Möglichkeiten der natürlichen Eisenzufuhr. Besonders interessant für Vegetarier.
pdf

Ernährung bei Kohlenhydratunverträglichkeiten (FODMAP-Diät)

FODMAP - darunter versteht man die Gesamtheit von fermentierbaren Oligo-, Di-, Monosacchariden und Polyolen. Allesamt Kohlenhydrate die in nicht geringem Umfang für Bauchbeschwerden, Blähungen, etc. verantwortlich sind. Bei entsprechendem Verdacht finden Patienten hier Informationen zu einer möglichen Diät.
pdf

Ernährung in der Schwangerschaft

Sinnvolle Hinweise zu gesunden Nahrungszusammensetzung und Nahrungsergänzungsmittel für Schwangere.
pdf

Fazialisparese (Gesichtsnervenlähmung)

Mimische Gymnastik bei Lähmung des Gesichtsnerven im Rahmen einer entzündlichen Erkrankung.
pdf

Fettstoffwechselstörungen (Cholesterin, Neutralfette, etc.)

Bedeutung erhöhter Cholesterinwerte ("Blutfette") und deren nichtmedikamentöse Beeinflussbarkeit.
pdf

Gewichtsreduktion

Informationen zum großen Thema Gewichtsreduktion - einige Tipps für den Anfang.
pdf

Gicht

Alles zum Umgang mit erhöhten Harnsäurewerten und Gichtproblemen. Erläuterungen wie hier nichtmedikamentös vorgegangen werden kann.
pdf

Handekzeme

Handekzeme können toxisch-irritativ oder allergisch ausgelöst vorkommen. Immer steht hier eine starke Abhängigkeit vom Verhalten des Patienten und der pflegenden Basismaßnahmen (Cremes, etc.) im Vordergrund. Mit dem Merkblatt bekommen Sie die wichtigsten Informationen an die Hand.
pdf

Kalorienreiche Zusatzkost bei Mangelernährung

Gerade bei Gewichtsverlust unter zehrenden Erkrankungen nimmt die Kalorienzufuhr eine zentrale Stellung ein. In unserem Merkblatt erläutern wir Ihnen natürliche Möglichkeiten zur gesteigerten Ernergiezufuhr, unter anderem finden sich hier Rezepte zur Selbstzubereitung von kalorienreichen Getränken.
pdf

Lactoseintoleranz

Nützliche Informationen zur Modifikation der Ernährung bei Milchzuckerunverträglichkeit.
pdf

Lagerungsschwindel

Informationen zum gutartigen Lagerungsschwindel und Anleitung zu Lagerungsübungen.
pdf

Langzeittherapie mit Schlafmitteln (Benzodiazepine)

Ein langfristige Verordnung von Schlafmitteln ist durch vielfache, gesundheitsschädigende Wirkungen und hohes Suchtpotential weder sinnvoll, noch zugelassen. Wir zeigen Ihnen Wege aus der Niedrigdosisabhängigkeit.
pdf

Mann oh Mann - Das geht unter die Guertellinie

Eltern und ihre Söhne finden hier Antworten auf Fragen zur Penisgesundheit. Sachlich, übersichtlich und in einfacher Sprache werden Aufbau und Funktion des wichtigen Körperteils erklärt; zugleich wird die Diskussion um die Beschneidung auf eine wissenschaftlich fundierte Ebene gestellt. Eltern und ihre Söhne können dem bvkj zufolge nach der Lektüre gut aufgeklärt entscheiden, ob sie einen „medizinisch nicht gerechtfertigten und im wahrsten Sinne des Wortes einschneidenden Eingriff“ befürworten.
pdf

Marcumar/Phenprocoumon oder neuere Präparate (NOAK)?

Marcumar, Xarelto, Pradaxa oder Eliquis? Neue orale Antikoagulanzien (NOAK) drängen auf den Markt. Dabei erscheint aber Marcumar noch als die etablierteste Therapie mit über 60 Jahren Erfahrung. In unserem Merkblätt nehmen wir Stellung, warum wir an Marcumar als erster Wahl für die Durchführung einer gerinnungshemmenden Therapie festhalten.